T-Wurf 4 Wochen alt

Am Donnerstag, den 18.11.2021 sind die beiden Racker bereits 4 Wochen alt geworden. Es war sozusagen Bergfest. Kaum zu glauben, das bereits die Hälfte der Welpenzeit im Hause Quickwater vorbei ist. Es ist sehr viel passiert in dieser Woche. Der bisher auf die Wurfkiste begrenzte Spiel- und Schlafplatz wurde erweitert. Im Auslauf vor der Wurfkiste gibt es nun viel Platz zum Rennen, Raufen und Spielen. Auch gab es wieder neue Spielsachen, die interessiert begutachtet werden.
Am Ende der 4. Woche wurde der erste Brei gefüttert. Aber so richtig heiß drauf waren beide nicht. Anscheinend ist die Milch von Mama noch zu gut und nahrhaft. Da die Gewichte super sind (wir nähern uns der 3 kg Marke) und beide einen zufriedenen und satten Eindruck machen, ist es nicht schlimm, wenn sie am Anfang nicht so wild auf das Fressen sind. Auch die Namen stehen nun für beide fest. Die kleine braune Hündin wird in Zukunft Lissi Lou und ihr schwarzer Bruder Mylo heißen.
Für Besucher weniger schön…die Zähnchen sind durchgebrochen und werden auch schon erfolgreich eingesetzt. Es zwickt teilweise ganz schön und ich muss das ein oder andere Mal ermahnen, dass zu fest beißen nicht erwünscht ist. In der Nacht schlafen die Beiden sehr brav und es ist kein Mucks zu hören. Mama Joy schaut ab und an in der Nacht bei den Beiden vorbei und dann dürfen die Beiden „an der Milchbar tanken“. Ich höre es nachts, da es im Haus ruhig ist, wenn Joy über die Wurfbox zu den Kleinen springt, denn das gibt auf dem Boden der Wurfkiste immer einen dumpfen Schlag. Dann schaue ich auf meinem Handy in der Welpencam nach, ob alles o.k. ist und sehe dann meist, eine putzende Joy und 2 kleine durstige Racker, die trinken wollen. Joy nimmt ihren Mama-Job immer noch sehr ernst. Zwar ist sie nun die überwiegende Zeit nicht mehr bei den Welpen, aber wenn sie rufen, ist sie immer sofort bei ihnen. 
Es macht nun so richtig Spaß mit den Beiden zu spielen. Sie sind sehr menschenbezogen und freuen sich immer wie Bolle, wenn wir ausgiebig mit ihnen spielen. Es wird allerdings auch noch viel geschlafen. 
Das Fotoshootings diese Woche lief super. Beide waren sehr brav, haben gut mitgemacht und die extra Kuscheleinheiten danach sehr genossen 🙂
Es war allerdings für meinen Foto wieder eine Herausforderung, die Augen von Mylo zu erfassen. Mylo hat so ein intensives dunkles Schwarz, dass mein Foto die Knopfaugen von ihm meist nicht gut hinbekommt. Aber man kann auf den meisten Fotos die Augen erahnen 😉

Fotos der beiden Racker:

Zuerst der schwarze Rüde

Quickwater Time for Magic „Mylo“

Jetzt die braune Hündin:

Quickwater Time for Glamour & Glory „Lissi Lou“

Ein Gedanke zu „T-Wurf 4 Wochen alt

  1. Liebe Grüsse aus Luxemburg. Ich finde dass der kleine Rüde sehr unserem Mio ( Quickwater Obama) ähnelt. Er ist weiterhin ein absoluter Traumbeardie. Ich wünsche ihnen viel Freude mit den beiden Würfen. Liebe Grüsse. Marthe Estgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.