U-Wurf 5 Wochen alt

Heute am 08.06.2022 ist unsere kleine Piratin gar nicht mehr so klein. Sie ist tatsächlich schon 5 Wochen alt. Sie ist so selbstbewusst und lebt den Alltag mit den erwachsenen Beardies, als wäre es das Normalste auf der Welt. Sie zeigt mittlerweile an, wenn sie raus muss. Dann macht sie sich durch heulen oder kratzen an der Hausür bemerkbar. Allerdings steht die Tür aktuell meist auf, da unsere Hunde bei dem schönen Wetter selbst entscheiden können, ob sie in den Garten wollen oder lieber drin bleiben.
Da es so schön im Garten ist und ich jede Minute mit der kleinen Maus genieße, kommt der 5-Wochen Bericht etwas verspätet online.
Das Fressen nimmt die kleine Maus noch nicht so wichtig, aber aus Erfahrung weiß ich, dass sich das in 1-2 Wochen ändert. Wir hatten schon mehrmals kleine Würfe und tatsächlich auch schon einmal ein Einzelkind und da haben wir festgestellt, dass das Fressen nicht so wichtig genommen wird, da der Futterneid fehlt. Durch die Milch der Mama sind sie aber bestens versorgt, so dass sie trotzdem ordentlich zunehmen. Finja  frisst ihre normale Portion, aber man muss sie erst animieren, denn wenn man den Fressnapf einach nur hinstellt, gibt es für sie 1000 wichtigere Dinge zu entdecken, als das Fressen. Naja und dann ist da ja auch noch Mama Mila´s Milchbar, die immer noch geöffnet hat 😉
Bei dem schönen Wetter sind wir täglich im Garten. Finja hat überhaupt keine Angst und rennt und spielt mit den großen Beardies. Auch mit unseren beiden Cotons Lumi und Skyla spielt sie sehr oft. Natürlich wurde sie auch schon „in die Schranken gewiesen“, wenn sie es überteibt und zu fest beißt. Das ist auch gut so, denn dann lernt sie, wie man sich richtig verhält. Unsere erwachene Quickwater Bande gibt ihr Bestes, um die kleine Maus ordentlich zu sozialisieren und erziehen. Wir können definitv sagen, dass sie potentielle Geschwister nicht vermisst. Im Gegenteil, sie und wir genießen die Zeit als Einzelkind 🙂
Wenn Finja dann genug getobt und gespielt hat, schäft sie am liebsten unter den Gartenstühlen oder geht in Haus und legt sich unter die Couch.
Mit 5 Wochen stand für Finja die 2. Wurmkur an. Diesmal war die „Portion“ etwas größer (sie iat ja auch schwerer geworden), aber auch das hat sie toll gemacht und alles brav runter geschluckt.
Abends geht es zum Schlafen immer ins Welpenzimmer. Da ist es sicher und ihr kann nichts passieren und sie kann nichts anstellen 😉
Die 5-Wochen Fotos haben wir diesmal draußen gemacht. Und es gibt auch noch ein paar Impressionen aus dem Alltag/Garten.

Quickwater Unique Black Pearl
„Finja“

Ich habe den Teddy zum Fressen gern 🙂

Finja war einfach so brav beim Fotografieren. Die Fotos sind alle so schön geworden, dass die Auswahl wirklich schwer fiel. Aber Puppy-Fotos kann man ja nie genug sehen 😉

Was ist kuscheliger, das Fell oder Finja?

So eine Zuckerschnute

Das ist Lumi´s Fressnapf. Könnte ja besser schmecken, als der eigene 😉

Mit Mama spielen und kämpfen macht so viel Spaß

Gartenzeit

Im Gras liegen ist so gemütlich

Die Blümchen duften so gut

Ob die Gartenclogs auch so gut wie die Blumen duften?

Das Holzstück ist von „meinem großen Bruder“ Neo. Ich gucke mir so viel von ihm ab und wenn er nicht schaut, klaue ich immer seine Spielsachen.

Mit meinem großen Bruder Neo spiele ich am liebsten. Zum Glück bekomme ich in meinem neuen Zuhause auch so einen tollen großen Bruder 😉

Ein Teil der Quickwater Gang

So, das war´s für diese Woche. Bis nächste Woche….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.